Home

Ferien vom Ich

Wer möchte das in der heutigen hektischen Zeit nicht gern einmal ausprobieren?

 

Kennen Sie noch die guten "alten Zeiten", in denen es auch damals schon für viele hektisch und voll von Arbeit war und Sie das Gefühl hatten, Sie müssten einmal

"Ferien vom Ich" machen?

(Analog der Verfilmung des Romans von Paul Keller 1952)

 

 

Was hat sich seither getan?

Eine Menge, wenn man bedenkt, wieviele Menschen heut zu Tage am so genannten "Burn- Out" erkranken, erschöpft und ausgelaugt sind und nicht mehr weiter wissen.

Die Welt wird immer schneller und technologisierter, wir sind immer erreichbar und werden dadurch ungeduldiger und setzen uns selbst unter Druck. Erinnern Sie sich noch, wie wir früher mindestens ein bis zwei Wochen auf einen Antwortbrief von der oder dem Liebsten gewartet haben? Heute sind wir enttäuscht, wenn wir nicht innerhalb von 5 Minuten eine Antwort auf unsere SMS oder E- Mail bekommen.

Alles um uns herum wird lauter und schriller. Erinnern Sie sich noch an den letzten von Ihnen erlebten ganz "stillen Moment"? Wo nichts zu hören war, außer vielleicht der Wind, der durch die Blätter raschelte.

Erinnern Sie sich noch an den Tag, als Sie aus ihrer Bürotür oder der Tür Ihrers Arbeitsplatzes heraus traten und den Feierabend ganz ohne weiteren Gedanken an die Arbeit mit der Familie und den Freunden genießen konnten?

 

... Neugierig geworden?

Dann schauen Sie doch unter "Ferien vom Ich", was man für sich tun kann, um sich zu ENTSCHLEUNIGEN...